Therapie


Pferde tragen Körper und Seele

 

Mensch und Tier bilden eine Partnerschaft, und dieser Umgang fördert ein sinnvolles Miteinander, ein gegenseitiges Geben und Nehmen.

Das Pferd als Partner bietet uns die Möglichkeit, uns selbst zu erproben, Mut, Neugierde und Ausdauer zu entwickeln.

Pferde sind Meister im Lesen der Körpersprache.Sie sind sehr feinfühlig und reagieren sensibel auf psychische Stimmungslagen und die Stimme des Menschen.

 

Pferde geben uns demzufolge ein `lebendiges Feedback´, da sie unsere inneren Prozesse äußerlich sichtbar machen.

Das schöne ist, das Pferd schimpft und wertet seinen Gegenüber nicht.

Der Kontakt zum Pferd beruhigt und entspannt, löst Verkrampfungen in der Muskulatur und in der Seele.

 

Deshalb ist es und besonders wichtig das Körperliches Erleben mit allen Sinnen zu unterstützen denn es ist die Basis für Lernen.

In unseren heutigen schnellen Welt ist es kaum möglich, sein eigenes Tempo entfalten zu können.

Genau deshalb möchten wir bei uns einen Raum bieten sich dafür Zeit nehmen zu können.

 

ZEIT für sich – für seine Entwicklung – sein eigenes Lerntempo.

 

 

Für wen eignet sich Reittherapie

 

Die Reittherapie eignet sich für Menschen mit psychischen Problemen und Verhaltensauffälligkeiten oder Störungen wie z. B. Hyperaktivität, Unsicherheiten, Ängste, Essstörungen, Depressionen usw.Auch Entwicklungsverzögerungen oder geistige „Behinderungen“ im weitesten Sinne können durch die Reittherapie tiefgreifende Impulse erhalten.

Außerdem bietet das Medium Pferd JEDERMANN eine gute Hilfe zur persönlichen Weiterentwicklung und Selbsterfahrung.

 

Uns ist es wichtig hervorzuheben das wir uns nicht primär darauf konzentrieren was „schlecht“ ist, sondern wir auf verborgene, bislang unentdeckte Potentiale des Menschen zum Vorschein bringen und pflegen möchten.

Das gilt für körperlich und geistig behinderte Menschen genauso, wie für Kinder und Jugendliche, die zum Beispiel „nur“ unter Hyperaktivität oder einer Lernschwäche leiden sowie aber auch für jeden von uns.

  • Durch den Umgang mit dem Pferd und dem Führen des Pferdes werden Eigen- und Körperwahrnehmung, Reaktionsfähigkeit, Selbstvertrauen und Selbstständigkeit geschult.
  • Das geführte Reiten oder reiten an der Longe fördert das Gleichgewicht, die Koordination und alle Sinnesorgane.
  • Selbständiges Reiten fördert die direkte Verantwortung für das eigene Tun und das eigene Handeln.